Tipps und Videos

Die gute Tasse Tee

Beim Aufbrühen des Tees sollte man sanft und vorsichtig vorgehen, indem man die Temperatur des Wassers und die Menge der Teeblätter anpasst. Dies spiegelt sich im Geschmacksprofil des Tees wider. Auf dieser Seite finden Sie einige Tipps, wie Sie Ihren Lieblingstee noch besser zubereiten können. Schauen Sie sich auch unsere Videos an, in denen Helle über die verschiedenen Teesorten spricht.

Eine gute Tasse Tee?

Wie man eine gute Tasse Tee zubereitet

Lagerung:

Wenn die Teeblätter ausgetrocknet sind, bedeutet das, dass in den Blättern keine Feuchtigkeit vorhanden ist. Die Blätter geben Geschmack ab und
Aroma, wenn Wasser hinzugefügt wird. Daher ist es wichtig, dass die Teeblätter an einem sicheren Ort aufbewahrt werden
Teekanne, die luftdicht verschlossen ist, um die volle Wirkung der Blätter zu erzielen. Wenn der Tee nicht in einem
In einer luftdichten, dunklen Umgebung bei Raumtemperatur verringern sich die Haltbarkeit und die Qualität des Tees. Teenager
Die optimale Haltbarkeit liegt bei ca. 1 - 2 Jahre haltbar, kann aber auch danach noch getrunken werden.

Zubereitung / Aufbrühen von Tee:

Das Wasser: Wichtig ist, dass das Leitungswasser nicht zu viel Kalk enthält. Du kannst rein
Verwenden Sie stattdessen einen Kalkfilter oder Quellwasser aus einer Wasserflasche.
Für die Teezubereitung wird heißes Wasser verwendet – die Temperatur variiert jedoch je nach aufgebrühter Teesorte:

Schwarzer Tee : 100 Grad
Grüner Tee : 70 - 80 Grad
Weißer Tee : 70 - 80 Grad
Rooibos : 100 Grad
Oolong : 80 - 90 Grad

Dosierung:


Bei einer guten Tasse Tee kommt es vor allem auf Geschmack und Genuss an. Da wir alle es sind
Wenn es anders ist, empfehlen wir Ihnen, es einmal auszuprobieren. Unsere Faustregel wäre 2 g Teeblätter pro Tee Tasse.
Anschließend können Sie die Dosierung erhöhen oder reduzieren.

Auswahl an Teefiltern:


Es gibt viele verschiedene Teefilter. Sie können Einwegfilter oder einen wiederverwendbaren Filter verwenden
Filtern Sie z.B. Baumwolle, Stahl oder Bambus. Wir empfehlen lediglich, dass die Teeblätter etwas Platz haben
im Filter und wird nicht zusammengepresst, da dies die Aromaabgabe des Tees verringert.

Ziehungszeiten:


Je länger Sie den Tee ziehen lassen, desto intensiver und kräftiger wird der Geschmack.
Es ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, was man bevorzugt. Wir empfehlen folgende Ziehungszeiten:

Schwarzer Tee : 5 Min.
Grüner Tee : 3 - 4 Min.
Kräutertee : 5 - 7 Min.
Weißer Tee : 5 - 7 Min.
Oolong : 4 - 5 Min.
Rooibos : 6 - 7 Min.
Reiner Tee : 5 Min.

Milch, Zucker und Zitrone:

Viele Menschen fügen ihrem Tee Milch und Zucker hinzu. Starke Tees wie z.B Earl Grey und englisches Frühstück
am besten für Milch geeignet. Zucker kann den Geschmack des Tees verstärken, zu viel Zucker jedoch
beruhigen die Aroma- und Geschmacksnuancen des Tees. Neben Milch und Zucker können Sie auch Zitrone in Ihrem Tee verwenden.
Diese Tradition stammt aus dem Englischen. Allerdings verändert Zitrone den Geschmack des Tees stark, und das sollten Sie auch tun
Seien Sie daher vorsichtig mit der Dosierung.

Schau das Video

Wie bereitet man einen guten Spitzentee zu?

Was Sie wissen müssen über:

Weißer Tee

In diesem Video sprechen wir über weißen Tee und worauf es ankommt, wenn man eine gute Tasse weißen Tee zubereiten möchte.

Schau das Video

Weißer Tee

Was Sie wissen müssen über:

Grüner Tee

Im Video erzählen wir Ihnen die Geschichte des grünen Tees und Tipps, wie Sie eine gute Tasse grünen Tee zubereiten und was Sie daraus am besten machen können.

Das Video über

Grüner Tee

Was Sie wissen müssen über:

Schwarzer Tee

Im Video erzählen wir Ihnen allgemein über schwarzen Tee und wie er aufgebrüht werden kann, damit Sie die beste Tasse Tee erhalten.

Das Video über:

Schwarzer Tee

Was Sie wissen müssen über:

Kräutertee

In diesem Video tauchen wir in die Geschichte des Kräutertees ein.

Das Video über:

Kräutertee